ehrenamtlichwunschfahrt

…im Garten sitzen

Plötzlich ist das Leben ganz anders. Herausgerissen aus dem gewohnten Alltag, der Selbständigkeit und Unabhängigkeit.
Für Jutta und ihre Familie war das so nach ihrem Schlaganfall. Seit über sechs Monaten befindet sich die 57-jährige Oberösterreicherin im Krankenhaus. Die Familie zuhause unwissend, wartend wie sich die gesundheitliche Situation der Mutter entwickelt.
Nicht mehr auf der Intensivstation kontaktierte ihre Tochter die Samariter-Wunschfahrt: Jutta möchte noch einmal im Garten mit der Familie sitzen. In guter Vorbereitung mit dem Personal im Krankenhaus, wird ein ehrenamtliches Wunschfahrt-Team bereitgestellte, welches die 57-Jährige für einen Nachmittag in ihren Garten zu ihrer Familie begleitet.
Und dort im Garten erwartete die Oberösterreicherin nicht nur Familie und Freunde, sondern auch eine Überraschung: ihr Pferd, welches die Tochter und ihr Schwiegersohn vom Gestüt holten.
Mit vielen Eindrücken ging es am späten Nachmittag für Jutta wieder zurück ins Krankenhaus.

Wir wünschen Jutta und ihrer Familie alles Gute! Danke an das Krankenhauspersonal für die Mithilfe und das ehrenamtliche Wunschfahrt-Team Tatjana und Thomas für diese Wunscherfüllung!